Startseite
    hhhmmmm
    giganten
    punk
    königsblau
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/uefa1997

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  The Pogues
  daslebenistkeinponyhof
  Unna 87
  
 
giganten

uefa1997 am 26.3.08 08:19


Live at the Point

Er ist einer der bedeutendsten irischen Sänger der Gegenwart: Christy Moore.

Mitverantwortlich für die Erfolge und Höhepunkte war neben Moores eigenem Zutun auch die Mitarbeit bekannter Musiker der irischen traditionellen und Folk-Szene, z. B. Andy Irvine, Donal Lunny, Jimmy Faulkner und Liam Óg O'Flynn. Neben den eigenen Projekten war er jedoch immer wieder mit anderen Bands unterwegs und im Studio, vor allem den von ihm mitgegründeten Planxty und, in den frühen 80ern den rockigeren Moving Hearts.

In den 90er und frühen 2000er Jahren war es um ihn häufig recht still, was vor allem auch gesundheitliche Gründe als Ursache hatte. Nichtsdestotrotz sind in diesen Jahren einige von Kritik und Publikum sehr beachtete Alben entstanden.

Christy Moores Bruder, Barry Moore, ist ebenfalls Sänger und unter dem Namen Luka Bloom bekannt.



Ich habe von ihm bislang nur eine Best-of-CD, die absolut hörenswert ist.



uefa1997 am 8.2.07 21:24


Nick Hornby

Heute mal ein Buchtipp: Man kann ja irgendwie alles von Nick Hornby empfehlen: Sei es Fever Pitch, High Fidelity, About a Boy oder How to be good. Derzeit lese ich sein aktuelles Buch A long way down, das auch wieder ziemlich klasse ist.



Und hier ein sehr netter Song von den LA's, der auf dem Soundtrack von "Fever Pitch" zu finden ist:



uefa1997 am 7.2.07 22:15


Perfect Day

Tja, es gibt so Tage, da läuft alles wie geschmiert ... Deutschland wird Handball-Weltmeister,



Schalke gewinnt in Bremen total abgezockt mit 2:0 (beide Tore durch Löwensenf),



der BVB verliert gegen Stuttgart



und das beste von allem: Ich bin verknallt!





uefa1997 am 5.2.07 20:52


Glam Rock

War das ein schöner Abend! Am besten haben uns "The Schangels" gefallen. Piekfeiner Glam Rock at it's best.



Die klingeln so ähnlich wie die Sober Sisters. Hier ein Review aus dem Ox-Magazin:

Was früher mal THE GREAT UNWASHED & THE SOBER SISTERS hieß, firmiert nun unter obigem Namen. Innendrin ist aber das Gleiche: Alte Hits, bevorzugt der 60er, gespielt wie Rappelkiste auf Speed mit der Schüppe Dreck, die schon die großen Ungewaschenen auszeichnete und dazu singen drei Frauen die das richtig gut können. Spitzen Konsensplatte für Parties, bei denen man es sonst keinem wirklich recht machen kann. Auch der Abwasch macht damit richtig Spaß. Und wer som drögen Furz wie "Under the boardwalk" noch Leben einhauchen kann, muss irgendwas richtig machen.



Nächster Termin der Sober Sisters and the Dirty Four:

17.02.2007, im Flux in Velbert - Tickets grad mal 5 Euro!

uefa1997 am 4.2.07 11:38


Harry!

Schockierende Nachricht: Horst Tappert schaut kein Derrick mehr. Noch nicht einmal die Wiederholungen.

Horst Tappert gibt auch keine Autogramme mehr, außerdem hat er Diabetes, was er auf seinen reichhaltigen Tortenkonsum zurückführt.



Tja, Harry, hol schon mal den (Leichen-)wagen ...

uefa1997 am 3.2.07 13:23


Polonium-Express

Eines muss man den Russen lassen: Sie versuchen derzeit wirklich alles, um bei den Schalke-Fans in aller Munde zu sein. Der gesponsorte Sonderzug von Gazprom hätte sich aber vielleicht auch auf die Bierpreise im Zug auswirken können. Denn die 2,80 Euro für einen halben Liter glichen die günstige Zugreise schnell wieder aus. Die 900 Schalker im Polonium-Express hatten jedenfalls trotzdem ihren Spaß.

In Frankfurt angekommen konnten wir uns nicht über mangelnde Betreuung seitens der Sicherheitskräfte beschweren. Auf einen Schalker kamen gefühlte zwei Polizisten. Wann wirft eigentlich mal der Bund der Steuerzahler ein Auge auf diesen Wahn?

Auf dem Platz legten die Königsblauen gleich gut los. Varela schloss einen bildschönen Angriff mustergültig ab. Schalke wirkte gut abgeklärt, auch wenn nach dem Ausgleich kurzzeitig die Ordnung fehlte. Kevin Kuranyi avancierte danach zum Mann des Tages: Zwei schöne Treffer, dazu enorme Einsatzbereitschaft.

Noch ein letztes Wort zu den hessischen Polizisten, die uns nach Spielende mehrfach stoppten und nicht zur Bahn gehen lassen wollten: Ihr solltet 100 Mal „Deeskalation“ auf die Tafel schreiben. Vielleicht merkt Ihr Euch das dann mal. Wir haben ja sogar „Give Peace a Chance“ und „Aufstehen, aufeinander zugeh’n" angestimmt. Ihr solltet da mal miteinstimmen.



uefa1997 am 28.1.07 22:45


Ice Ice Baby

Es ist kalt geworden - und morgen soll's Schnee geben. So schlimm wie beim Blitzeis in Oregon wird's aber wohl nicht werden:



uefa1997 am 25.1.07 23:37


Ich hab Rücken

Horst Schlämmer - alias Hape Kerkeling - goes Blogging.

In seiner ersten Folge möchte der rasende Reporter des Grevenbroicher Tageblatts per Anhalter mitgenommen werden. Das klappt wohl nur mit dreckigen Tricks.



Darauf erstmal einen Dornkaat.



uefa1997 am 24.1.07 21:15


Globalisierung

Die Russen scheinen auf den Geschmack gekommen zu sein. Nachdem sie guten Fußball entdeckt haben, nähern sie sich nun auch bei den Getränken an.

Wie Focus Online berichtet (Artikel), hat sich der Bierkonsum in Russand seit dem Jahr 2000 verdoppelt hat. Nun erwartet man sogar, dass die Russen in 2010 Deutschland überholt und zur viertgrößten Bierbrauernation nach China, den USA und Brasilien aufsteigt.



Dabei hat Wodkatrinken in Russland lange Tradition. Bei unserem Kooperationspartner in Sankt Petersburg gibt es sogar ein Wodka-Museum. Der in Russland verbreitete Aberglaube erhielt durch den Wodka (übersetzt "Wässerchen") neue Nahrung. Im Zweiten Weltkrieg wurden zum Beispiel Medaillen in Wodka getaucht, um den Träger auch künftig vor Verwundung oder gar dem Tod zu bewahren. Ähnliche Bräuche finden sich im russischen Alltagsleben zuhauf. Auch beim Gedenken an verstorbene Angehörige gehört der Wodka dazu. Man trinkt auf sie und läst ein gefülltes Glas mit einem Stück Brot zurück. Russland ohne Wodka? Kaum vorstellbar.



Mir gefallen auch sehr diese Wodka-Girls:



Dazu passt dieser Song:

uefa1997 am 23.1.07 22:31





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung